Archive for Mai 2009

h1

Deshalb sollte man nicht SPD wählen

14. Mai 2009

„Hartz-IV-Empfänger sind erstens mehr zu Hause;  zweitens haben sie es gerne warm, und drittens regulieren viele die Temperatur mit dem Fenster. „ – Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) im Magazin Stern über verschwenderischen Umgang von Erwerbslosen mit Energie. Mehr Informationen zum neuen Skandal des potentiellen Thailand-Urlaubers gibts bei gegen-hartz.de

Hartz-IV-Empfänger sind erstens mehr zu Hause; zweitens haben sie es gerne warm, und drittens regulieren viele die Temperatur mit dem Fenster. 
Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) im Magazin Stern über verschwenderischen Umgang von Erwerbslosen mit EnergieHartz-IV-Empfänger sind erstens mehr zu Hause; zweitens haben sie es gerne warm, und drittens regulieren viele die Temperatur mit dem Fenster. 
Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) im Magazin Stern über verschwenderischen Umgang von Erwerbslosen mit EnergieHartz-IV-Empfänger sind erstens mehr zu Hause; zweitens haben sie es gerne warm, und drittens regulieren viele die Temperatur mit dem Fenster. 
Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) im Magazin Stern über verschwenderischen Umgang von Erwerbslosen mit Energie
Advertisements
h1

Ronan Keating zum abgewöhnen

11. Mai 2009

Ronan Keating („Boyzone“) ist ein bekannter Mainstream-Schnulzensänger, der zufällig passend zum diesjährigen Muttertagshype ein Album mit Liedern für seine Erzeugerin auf den Markt geworfen hat. Da kommt es sicherlich auch nicht ganz verkaufshemmend, dass Keating auf diesem Album die Lieblinglieder seiner verstorbenen Mutter covert. Die kann hingegen ganz froh sein, dieses Werk nicht hören zu müssen: Wer einmal Ronans Version von Cindy Laupers „Time after time“ durch seine Gehörgänge fliessen lässt, braucht garantiert kein Abendessen mehr. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden – aber warum HR1 dieses Schundwerk zum „Album der Woche“ kürte, dürfte in den X-Akten der Sendeanstalt stehen. Besser empfiehlt von daher: KAUFEN wenn kein Brechmittel mehr im Vorratsschrank!

h1

Update zur neuen BILD-Hartz IV-Lüge

4. Mai 2009

Bildblog hat einen interessanten Bericht zum Hartz IV-Lügenmärchen aus der BILD: So handelt es sich bei der Familie aus besagtem Bericht um bekannte TV-Hopper – sozusagen eine Gruppe moderner Medien-Huren – die alles sind, nur nicht glaubwürdig. Ich empfehle, diesen Text darüber zu lesen..

Traurig, dass ein Meinungsmedium wie die BILD immer wieder dafür sorgt, dass eine Bevölkerungsschicht die am Existenzminimum leben muss, noch schlechter angesehen wird.

h1

Neue Lügen in der BILD

2. Mai 2009

Bildzeitung: „Jammern gilt nicht! Wir leben von Hartz IV und können sogar noch sparen“ Doch ist dieses Interview tatsächlich authentisch?

Ein Schlag ins Gesicht für Hartz IV Betroffene war der heute erschienene Bildzeitungsartikel „Jammern gilt nicht! Wir leben von Hartz IV und können sogar noch sparen“. Eine nicht unbekannte Familie F. hatte in der Bildzeitung vorgerechnet, wie man als 5 köpfige Familie von dem kargen Arbeitslosengeld II Regelsatz gut leben und sogar noch sparen kann. So sagte der Familien Vater in der Bild „Alles in allem sparen wir im Monat bis zu 250 Euro.“ Und um das ansonsten karge Interview noch aufzupeppen gab zudem Wilfried Fesselmann zum Besten: „Ich verstehe dieses Gejammer nicht. Hartz IV reicht!“…

Lesen Sie den ganzen Artikel: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/die-wahrheit-jammern-gilt-nicht-bei-hartz-iv-9987.php