Archive for März 2009

h1

Geliebtes Schreibwerkzeug

31. März 2009

Eine neue Tastatur ist so ähnlich wie eine neue Freundin. Alles ist ungewohnt; die Berührungen, die Geräusche, sogar der Geruch. Nicht, dass mir meine alte Tastatur nicht treue Dienste geleistet hätte.. Es war nur einmal an der Zeit vom ewigen Kabelwirrwarr auf die längst etablierte Zukunft zu blicken, den lokalen Discounter zu besuchen und sich ein kabelloses Tastatur und Maus-Set zu besorgen. Und zu hoffen. Zu hoffen, dass diese Tastatur zu einem genauso guten Freund werden würde, wie die alte…

Advertisements
h1

Kostenlose Domain für alle

26. März 2009

BESSERWIXER schenkt euch kostenlose .TK-Domains

Tokelau ist ein von Neuseeland abhängiges Gebiet mit 1.466 Einwohnern (Oktober 2006) und einer Fläche von 12 km². Tokelau besteht aus den Atollen Atafu, Nukunonu, Fakaofo und liegt im Süd-Pazifik. Bekannt geworden ist Tokelau im Internet durch die kostenlose Vergabe der Top Level Domain .tk. Es ist aber nicht der Inselstaat selbst, der die Top Level Domains vergibt, sondern ein Investor, der die Adresse für mehrere Millionen Dollar erwarb.

Und über www.besserwixer.tk ist jetzt auch dieser Blog hier bequem erreichbar – doch nicht nur das: 

Wenn auch ihr eine KOSTENLOSE Toplevel-Domain wie z.B. http://www.maxmueller.tk erhalten wollt, könnt ihr dies bequem unter http://freedomains.besserwixer.tk tun.

Eure ausgewählte Domain wird bereits nach wenigen Sekunden für euch freigeschaltet.  Somit habt ihr bspw. die Möglichkeit, eurem WordPress-Blog eine eigene Adresse zu verpassen oder eure Homepage endlich unter eigener Domain laufen zu lassen. Wohl bemerkt: Es handelt sich hierbei um Weiterleitungsadressen, d.h. ihr entscheidet auf welche existierende Seite eure .TK-Adresse geschaltet werden soll.

h1

Kunstwerk am Wegesrand

23. März 2009

Mal wieder eine Besserwixer.de Eigenkreation: „Kunstwerk am Wegesrand“ entstand am vergangenen Wochenende während eines Spatziergangs. Wer uns auf Twitter verfolgt, weiß, dass wir uns dabei auch so richtig verlaufen haben. Nun aber erstmal zu diesem Kunstwerk:

 

h1

Das Twitter-Experiment: Woche beendet

23. März 2009

Eine Woche Twitter – so war es hier angekündigt –  und sowohl der Ceester als auch meine Wenigkeit haben zeitweise wirklich „getwittert“ was das Zeug hält.

Das Fazit nach einer Woche ist ernüchternd: In den ersten Tagen ist es wirklich spaßig unnütze Dinge via Kurzbotschaften (140 Zeichen sind möglich) ins Netz zu spamen – wahlweise auch unter Zuhilfenahme des eigenen Handys. Doch schon vor Vollendung der Woche machte sich Ernüchterung breit:

Twitter ist eindeutig ein Internet-Hype, den man in die Kategorie „Spielzeug“ schieben kann. Zu wenig textliche Entfaltungsmöglichkeit um als Blog zu gelten und zu unübersichtlich, wenn man erstmal mehreren Leuten (bzw. Angeboten, wie z.B. Zeitungen wie Bild oder Welt) folgt. Definitv eine Erfahrung wert, aber nichts womit man sich längere Zeit intensiv auseinandersetzt.

Beide oben genannten Accounts bleiben übrigens vorerst geschaltet. Bei Updates auf dieser Homepage oder dringenden Selbstdarstellungs-Nachrichten darf Twitter weiter seinen Dienst leisten ;-)

h1

Das Twitter-Experiment: Tag 2

18. März 2009

Oh oh, langsam wird es gefährlich (süchtigmachend)!

Zwar versagte die Handyregistrierung bei Twitter gestern – dafür konnte heute mächtig ge’sms’t werden … und es macht wirklich Spaß! Da ist es auf einmal egal, dass man teure SMS für Twitter-Botschaften verschwendet, die am Ende womöglich keine Sau liest. Bleibt das Fünkchen Hoffnung, dass ich mich an Twitter genauso schnell „satt esse“ wie an anderen Dingen die mir schmecken. Diese werden nämlich innerhalb kürzester Zeit sooft in den Magen geschoben, dass ich recht schnell einen natürlichen Ekel davon bekomme.

Weiterhin verfolgen könnt ihr Ceesters und meine Twitter-Ergüsse unter:
http://www.twitter.com/besserwixer/
http://www.twitter.com/Ceester/ 

h1

Fuzzelball

17. März 2009

Die DFL hatte dem Bonner Konzernzusätzlich die Option eingeräumt, die Bundesliga in Telekom-Liga umzubenennen. Von diesem auf 40 Millionen Euro geschätzten möglichen Titelsponsoring verabschiedet sich der Konzern nach FOCUS-Informationen ebenfalls. [Quelle]

Mal davon abgesehen, dass ich es nie verstanden habe, wie man 22 Männern und einem Ball für 90 Minuten hinterherfiebern kann … WTF? „Telekom-Liga“??? Wie hätte das dann in den Nachrichten ausgesehen?

„Und jetzt, liebe Zuschauer, noch zu den Ergebnissen aus der Fussball Telekom-Liga…“?

Alleine die Idee ganze Rubriken zu sponsern ist völllig absurd. Word SNICKERS Wrestling Entertainment? PLAYBOY Curling Leauge? „Und nun zum Fluschi – Das Gleitgel Eishockey!“ Danke, liebe Telekom, dass ihr von diesem Angebot Abstand genommen habt!

h1

Twitter-Experiment: Tag 1

17. März 2009

Erstaunlich, wie man innerhalb von 24 Stunden an seinem vorherigen Urteil zweifeln kann…

Ohne Frage: Twitter ist absolut unsinnig und nur ein weiteres Web 2.0-Instrument für das so genannte „self exposure“ – also die Selbstdarstellung im weltweiten Netz … doch komme ich nicht umhin, zuzugeben, dass Twitter durchaus „Brower-Startseite“ Qualitäten hat – zumindest wenn man interessante Quellen wie namhafte Zeitschriften und Magazine -die natürlich bei Twitter vertreten sind- quasi abonniert. Durch diese und weitere private Twitter-User kann es in der Tat gegeben sein, dass man zuerst bei Twitter und nicht erst im TV oder auf anderen Homepages interessante Neuigkeiten erfährt. Nichts desto trotz macht es Ceester und mir natürlich Spaß, das Netz mit einem weiteren Stück Informationsmüll zu belasten – also vorbeisurfen und „Follower werden“ unter